Bürgermeister Vogel wird „Ehren-Buchfink“

Vogelehrung

Arnsbergs Bürgermeister Hans-Josef Vogel (Fünfter von links) im Kreise weiterer Ehrentiere und Jury-Mitglieder.

Am letzten Oktobersonntag wurde Arnsbergs Bürgermeister Hans-Josef Vogel zum „Ehren-Buchfink von Vosswinkel“ ernannt. Einen Vogel für Herrn Vogel – doch warum gerade ein Buchfink?
„Ein Buchfink singt wunderschöne verschiedene Melodien. Er lässt sich gewiss keinen Maulkorb verpassen“, schmunzelte WILDWALD-Chef Franziskus von Ketteler bei der Ehrung.

Mit dem Ehrentitel würdige die WALDAKADEMIE VOSSWINKEL Vogels langjährige Unterstützung bei den umweltpädagogischen Einrichtungen im Lüerwald, insbesondere in Bezug auf die in den vergangenen Jahren entwickelten Angebote im konfliktreichen Spannungsfeld zwischen Forstwirtschaft, Naturschutz und Umweltpädagogik.
Michael Rademacher als Vorsitzender der WALDAKADEMIE zog Parallelen zwischen Buchfink und dem Bürgermeister: „Sie beide haben ein enromes Verbreitungsgebiet, sind an ihren Lebensraum bestens angepasst und aus dem Landschaftsbild unserer Heimat kaum wegzudenken.“ Hans-Josef Vogel bedankte sich für die Auszeichnung und unterstrich in seiner Rede, dass die Stadt dankbar sei für den WILDWALD als touristisches Highlight „seiner“ Stadt. Es sei die größte privat finazierte Umweltbildungseinrichtung in Nordrhein-Westfalen.