Archiv der Kategorie: Presseinformationen

Wildwald eröffnet neue Station „Wald & Klima“

Passend zur Arnsberger Klimaschutzwoche luden am Sonntag Wildwald Vosswinkel und Waldakademie Vosswinkel e.V. zur feierlichen Eröffnung einer neuen Waldstation ein. Hier dreht sich ab sofort alles um das Thema „Wald & Klima“. Das Angebot zur Nutzung der Station richtet sich an alle Besucher des Wildwaldes und an die umliegenden Bildungseinrichtungen in Arnsberg, Menden und Wickede.

Franziskus von Ketteler und Rosemarie Goldner

Franziskus von Ketteler und Rosemarie Goldner

Franziskus von Ketteler, Geschäftsführer des Wildwaldes, wies in seiner Begrüßung der 60 geladenen Gäste darauf hin, dass viele Menschen heute unzufrieden seien mit den weltweiten Anstrengungen zum Klimaschutz. „Was uns Mut macht, ist der plötzlich überall spürbare, wachsende Druck aus der jungen Generation. Die Jugend will jetzt endlich Ergebnisse“, so von Ketteler weiter. Der Hintergrund: Konkrete Erfolge scheitern in den seit der Konferenz von Rio de Janeiro (1992) jährlich stattfindenden internationalen Klimakonferenzen meist an dem sogenannten „Einmütigkeitsprinzip“, das einzelnen Ländern die Möglichkeit einräumt, den gesamten Prozess zu blockieren. Weiterlesen

Uhu gestohlen

Uhu_Nachwuchs02Im Frühjahr diesen Jahres waren Besucher und Mitarbeiter im WILDWALD gleichermaßen begeistert: Das Uhuweibchen in der Nachtjägervoliere hatte erfolgreich drei Jungvögel ausgebrütet! Das war umso erstaunlicher und erfreulicher weil sowohl das Weibchen, als auch das Uhumännchen aus einer behördlichen Beschlagnahmung stammen. „In solchen Fällen ist ein Bruterfolg eher ungewöhnlich“, weiß die Falknerin und Wildwald-Försterin Anneli Noack zu berichten. Im Wildwald hatten die Elterntiere ein neues Zuhause gefunden und fortan das „Gnadenbrot“ erhalten. Eine Auswilderung kam für sie aufgrund der bisherigen Haltungsweise nicht mehr in Frage. Weiterlesen

Das Käuzchen, das ich rief…

KleinerWaldkauz Es war Anfang Mai, als der Anruf einer Tierarztpraxis hier im WILDWALD einging. Eine junge Eule sei bei ihnen abgegeben worden. Ein Uhu? Ein Waldkauz? Was auch immer – ein puscheliges kleines Ding. Letztendlich landete das kleine Wesen in Vosswinkel, glücklicherweise von einer ambitionierten Tierarzthelferin über die ersten Tage wunderbar versorgt. Die folgenden drei Wochen verbrachte der etwa drei Wochen alte Waldkauz bei unserer Wildwaldförsterin Anneli Noack, saß unter Rotlicht, verdrückte Hühnerbeinchen und bekam zudem eine Wurmkur verabreicht. Weiterlesen