Muffelwild

Im November und Dezem­ber kann man entlang des Rundweges Hirschrevier des Öfteren ein lautes Krachen vernehmen. Die Paarungszeit der Mufflons (Wild­schafe) ist dann in vollem Gange. Die alleinstehenden alten Widder suchen in dieser Zeit das gemischte Rudel auf und be­kämp­fen sich mit ihren Konkur­ren­ten hartnäckig. Dabei gehen die beiden Gegner – den anderen stets im Auge behaltend – rück­wärts bis der richtige Abstand er­reicht ist, meist 10 bis 20 Me­ter. Immer wieder aufs Neue prallen sie dann mit Anlauf mit ihren Hör­nern krachend zusammen. Zu Ver­let­zun­gen kommt es dabei selten. Der Schwächere gibt meist von selbst auf. Bisweilen verhaken die Wid­der sich aber auch derart mit ihren schneckenförmigen Hör­nern, dass sie nicht mehr von einander loskommen. Die Läm­mer kommen im März oder April zur Welt und werden sechs Mona­te gesäugt.