Weiterbildungen für Multiplikatoren

Diese Weiterbildungen werden meist von Lehrerkollegien als schulinterne Fortbildungen genutzt. Sie können ebenfalls von Interessierten wie Erziehern, Förstern, Naturschutzwarten, Vereinen oder Verbänden gebucht werden. Neben den angegebenen Themen sind Weiterbildungen auf Anfrage auch in anderen Bereichen möglich. Wenn gewünscht, stellen wir eine Teilnahmebescheinigung aus.

Teilnehmer: Erwachsene
Gruppengröße:max. 30 Teilnehmer
Dauer: 3 Stunden oder 6 Stunden
Preise

Waldpädagogik
Inhalt:
Wir erlernen und erfahren, diskutieren und analysieren Naturerlebnis- und Naturbeobachtungsspiele.
Bedeutung:
Die Waldpädagogik versucht hier durch den Einsatz von Spielen und Übungen die Schüler wieder an die Natur heranzuführen. Ein Besuch im Wald kann so zu einem Erlebnis werden. Gleichzeitig werden biologische Kenntnisse vermittelt und soziales Lernen geübt.

Erlebnispädagogik im Wald
besonders für Lehrer der Sekundarstufe I geeignet
Inhalt:
Im Einführungskurs erfahren wir, wie Orientierungs- oder auch Kooperationsaufgaben im Wald zu stellen und zu lösen sind. Dabei üben wir Mut, Geschicklichkeit und Teamgeist.
Bedeutung:
Dieses Programm ist besonders für die Klassen 7-9 entwickelt worden. Für diese Altersstufe gilt es, Abenteuer-Aufgaben zu gestalten, bei deren Lösung sich die Teilnehmer in der Gemeinschaft bewähren können.

Bäume und Waldbewirtschaftung
Inhalt:
Vermittlung von Pflanzenkenntnissen und Pflanzenbestimmung in Übungs- und Spielform. Erläuterungen von Waldbildern von der Bestandsbegründung oder -erneuerung bis zur Ernte. Wie hat sich die Waldbewirtschaftung und der Waldbau im Laufe der Geschichte verändert?
Bedeutung:
Schüler haben kaum noch Pflanzenkenntnisse. Sie können z.B. selten eine Eiche von einer Buche unterscheiden. Dieses Seminar gibt dem Multiplikator Hilfen zur Hand, damit Schüler die Pflanzen auf spielerische Art kennen lernen. Zusätzlich wird das Arbeitsfeld des modernen Försters vorgestellt.

Survivalwissen kompakt
Mit den Teilnehmern werden grundlegende Survival- und Wildnistechniken erarbeitet. Was genau steckt eigentlich hinter diesen Begriffen? Wen oder was wollen wir überleben? Wie entfache ich ein Feuer? Wie orientiere ich mich in der Natur? Kann ich eine Nacht im Wald überstehen? Unterschiedliche Survivaltechniken werden direkt vor Ort in zum Teil unberührter Natur angewendet.

Der Wald in Kindergarten und Grundschule
Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass unsere Kinder mit dem Wald einen wichtigen Lernort aufsuchen: Soziales Lernen, musische und motorische Förderung sowie Konzentration sind nur einige Stichworte, die die Bedeutung des Waldes aufzeigen. Die Manager der Zukunft lernen vom Wald! Daher richtet sich diese Fortbildung vor allem an diejenigen, die in der Ganztagsbetreuung in Kindergärten bzw. Kindertagesstätten und Schulen arbeiten. Was mache ich bei schlechtem Wetter? Wie rege ich die Kinder im Wald zum Lernen an?

Nicht das Richtige dabei?
Vielleicht werdet ihr bei den Fortbildungen für Multiplikatoren fündig!

zurück zur Übersicht

Hier könnt ihr uns direkt anfragen…

Euer Name

Institution

Straße

PLZ

Ort

Eure E-Mail

Eure Telefonnummer

Eure beste Erreichbarkeit

Wir interessieren uns für (Mehrfachauswahl möglich!)
Naturkundliche FührungErlebnispädagogikFamilienfeierBetriebsausflugPicknickplatz/WaldhütteSonstiges

Wunschtermin:
vormittagsnachmittagsabends

Anzahl der Kinder
Anzahl der Erwachsenen

Eure Nachricht