Ziegenherde

Seit 2009 werden im Wildwald Vosswinkel Ziegen gehalten, angefangen hat es mit einer kleine Herde bestehend aus drei weiblichen Tieren. Im Frühjahr 2017 haben wir zwei wunderschöne Burenziegen dazugekauft- es richtiger Gewinn, denn diese Rasse ist tatsächlich so gelassen, nett und aufgeschlossen wie man es ihr nachsagt.
Ziegen unterscheiden sich ganz wesentlich von Schafen – sowohl ihr Sozialverhalten als auch die Fressgewohnheiten sind völlig unterschiedlich.
Ziegen haben untereinander eine strenge Rangordnung um die bisweilen hart gekämpft wird. Jedes Tier versucht dabei energisch seine Position zu behaupten – vor allem dann, wenn es ums Fressen geht.
In der Regel steht jedoch die Ordnung fest und die Ziegen leben damit: Allzeit streitbar und trotzdem irgendwie friedlich. Sie sind zwar Egoisten, dennoch aber selten Einzelgänger.

Entgegen der langläufigen Meinung „Ziegen fressen sowieso alles“ sind sie richtige Feinschmecker. Sie marschieren nicht gerne wie Schafe über die Weide und fressen Gras, sondern bevorzugen Blätter von Bäumen und Sträuchern. Dabei zupfen sie hier ein wenig und dort und bewegen sich viel.
Um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden füttern wir unsere Ziegen täglich mit Himbeeren, Brombeeren, Disteln und mit Zweigen und Ästen von Laubbäumen sowie von Fichten und Lärchen.
Einmal am Tag bekommen sie jeweils eine kleine Portion Walzhafer mit Sonnenblumenkernen, Mineralfutter sowie Möhren oder – über das Winterhalbjahr – eingeweichten Zuckerrübenschnitzeln.