Wer nie einen Apfelbaum gepflanzt

...gemeinsam für einen artenreichen Wald

Mit Hilfe von zahlreichen (motivierten und so nett interessierten) Baumpaten können wir im WILDWALD die Bepflanzung des Waldinnenrandes hinter der Waldschule tatsächlich realisieren.

21 Apfel- und Pflaumenbäume haben wir Ende letzter Woche aus der Obstbaumschule Abel am Möhnesee geholt. Jonathans, Ontarios und gelbe Zwetschenbäume. Wunderbar kräftige Hochstämme, die ihren Paten sicherlich gefallen werden.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die wunderbare Unterstützung, aber auch ein genauso liebes Danke an alle, die gerne noch eine Patenschaft übernommen hätten...

Bestimmt haben wir in den nächsten Jahren die Möglichkeit eine ähnliche Aktion zu starten - um den WILDWALD bzw. den Lüerwald  noch artenreicher und wertvoller zu gestalten. 

Und es gibt so viel was wir tun können: Lebensräume mit unterschiedlichen Baum- und Straucharten, Blühwiesen, Insektenweiden, stufige Hecken und Waldränder. Bei all' diesen Projekten benötigen wir eure Hilfe - und wir würden uns freuen, wenn ihr dann mit "dabei seid".