Unterstütze den WILDWALD

...und werde Obstbaum- Pate

Im Herbst 2020 wurden die vom Borkenkäfer befallenen und abgestorbenen Fichten in den Beständen hinter der Waldschule gefällt. Hier, im unmittelbaren Eingangsbereich des WILDWALDes sind nun Kahlflächen entstanden. Der große Teil des Ast- und Kronenmaterials ist auf Haufen zusammengezogen worden, und das was für manche Menschen ein bisschen unordentlich aussieht, sind wertvolle Lebensräume geworden. Derartige Totasthaufen bieten wichtige Rückzugsgebiete, Nistmöglichkeiten und Lebensräume für zahlreiche Vogel- Insekten- aber auch Säugetierarten.

Wir möchten außerdem die Gelegenheit ergreifen, die hellen und sonnigen Randbereiche der ehemaligen Nadelholzbestände mit Obstbaum Hochstämmen zu bepflanzen. 20 bis 30 Obstbäume sollen hier wachsen. 

Unter den Obstbäumen gehören Apfel- und Zwetschenbäume eher zu den anspruchsloseren Sorten. Daher haben wir mit Hilfe der „Obst-Baumschule Abel“ am Möhnesee eine Auswahl an wunderbar alten Sorten zusammengestellt.

Durch diese Pflanzaktion können wir nicht nur die Baumartenvielfalt im WILDWALD ankurbeln und neue, wertvolle Waldinnenränder für die Tier- und Pflanzenwelt schaffen, wir tragen damit auch zum Erhalt alter Obstbaumsorten bei.

Gegen eine Spende in Höhe von 85 Euro kannst du die Patenschaft für einen Baum deiner Wahl übernehmen.

Mit diesem gespendeten Betrag wird der Baumkauf, die Pflanzung, die Anbindung des jungen Baumes mit Eichenpfählen sowie eine kleine „Patenschaftsplakette“ bezuschusst.

Suche dir also einen/ deinen Baum aus und werde zum Obstbaumpaten!

Apfelbäume, Hochstämme

Ontario

Frucht: fest, saftig und säuerlich aromatisch

von 1820

Rote Sternrenette

Frucht: ausgeglichenes, süsssaures, leichtes Aroma

von 1830

Roter Boskoop

Frucht: säurebetont, aromatisch

von 1856

Gewürzluiken

Frucht: geschmackvoll

von 1885

Jonathan

Frucht: fahlgelb, saftig, mildaromatisch, duftig

von 1800

Pflaumenbäume, Hochstämme

Gelbe Hauszwetsche

Frucht: saftig und süss mit feiner Säure

von 1870

Hauszwetsche

Frucht: fest, leicht herb, ausgeprägtes Aroma

aus dem 2. bis 3. Jahrhundert

Anna Späth Pflaumenbaum

Frucht: süss mit feiner Säure, würzig, fest, saftig

von 1870

Bitte schicke den Namen deines „obstigen Patenbaums“ an a.noack@wildwald.de

Vielen Dank für deine Unterstützung! Spendenbescheinigungen können auf Wunsch gerne ausgestellt werden.