WILDWALD und Coronavirus

WILDWALD und Coronavirus

Gebäude geschlossen – Wald geöffnet

Um die Infektionsgefahr zu reduzieren, sind alle Gebäude geschlossen. Das betrifft das Waldeingangshaus mit WaldShop und Waldcafé, ebenso die Waldschule und die sanitären Einrichtungen. Auch der Abenteuerspielplatz und der Barfußpfad dürfen bis auf Weiteres nicht genutzt werden. Der Empfang ist nicht besetzt und es finden auch keine Wildfütterungen statt.

Über das Seitentor rechts neben dem Eingangshaus ist der Wald trotzdem zugänglich und kann zum Waldspaziergang genutzt werden.

Bitte beachtet dabei das aktuell gültige Kontaktverbot und haltet euch an die damit verbundenen Bestimmungen und Regeln!


Was kann ich denn dann im WILDWALD erleben?

Neben ausgiebigen Waldspaziergängen durch den WILDWALD bieten wir ab dem 21. März die allseits beliebte Osterhasenrallye an. Ihr könnt Euch die im Eingangsbereich ausgelegten Rallyebögen mitnehmen und so richtig „loslegen“. Die zehn kniffeligen Aufgaben sind gut über den Frühlingswald verteilt. Mit viel Rücksicht aufeinander und ausreichendem Abstand zueinander ist dieses Angebot bestimmt eine wunderbare Abwechslung in Eurem Alltag.

Denkt daran, Euch einen eigenen Kugelschreiber/Bleistift zum Ausfüllen des Rallyebogens mitzubringen! Die ausgefüllten Bögen können in einen Rückgabekasten -ebenfalls im Eingangsbereich- eingeworfen werden.

Wie steht es mit dem Eintritt?

Natürlich müssen wir unser Personal weiterbezahlen, die Tiere versorgen und die Wege sichern. Gleichwohl verzichten wir in dieser besonderen Situation auf die Erhebung des sonst dringend benötigten Eintritts.

Wer uns unterstützen möchte, kann im Eingangsbereich eine freiwillige Spende von z.B. 5,00 € (Eintritt und Osterhasenrallye) entrichten. Danke!


Ist das verantwortungsbewusst?

Das möge jeder von Euch für sich selbst entscheiden. Wir glauben aber ja. Denn das Gelände des WILDWALDs ist sehr weitläufig - enge Menschenansammlungen sollten sich leicht vermeiden lassen, die Umsetzung der Abstandsregel ist ohne weiteres möglich.

Derzeit beobachten wir die Situation genau und überprüfen die getroffenen Entscheidungen täglich. Es ist manchmal nicht einfach, Maß und Mitte zu halten zwischen verantwortungsvollem Handeln und Hysterie. Bitte habt Verständnis dafür, wenn uns das mal nicht optimal gelingt.

Herzliche Grüße

Euer WILDWALD- Team

Weitere Meldungen

Tierisches Treiben auf der großen Wildwiese

25. März 2020

Tierisches Treiben auf der großen Wildwiese

Bewegte Bilder, eingefangen von Wildheger Michael Schoppe auf der großen Wildwiese

mehr Infos

Natureinblicke

25. März 2020

Natureinblicke

Neuigkeiten aus dem Lüerwald Gerade in diesen Zeiten wollen wir euch gerne auf dem Laufenden halten…

mehr Infos

Neu: Die Haarhofbande

20. März 2020

Neu: Die Haarhofbande

Für Kinder zwischen 7 und 10 Jahren Ab 7. Mai 2020 spannende Tage auf dem Haarhof. An acht Terminen…

mehr Infos