Bio-Weihnachtsbäume für Flüchtlingsunterkunft

Schemm_Noack_Lux
Martin Schemm, Anneli Noack und Christian Lux

„Wir kümmern uns doch auch um unsere anderen Nachbarn, wenn sie in Not sind“, erklärt Martin Schemm sein Engagement für die Flüchtlingsunterkunft in Wickede-Wimbern. Der 50-Jährige Wickeder bemüht sich seit einem halben Jahr im Rahmen der Gruppe „Freundeskreis Menschen helfen Menschen“ um die Lebensbedingungen im Flüchtlingswohnheim.

Dieser Freundeskreis hatte dann auch die Idee, zwei Weihnachtsbäume für das Gebäude des ehemaligen Krankenhauses, in dem derzeit rund 500 Flüchtlinge aus Syrien, Afrika und China untergebracht sind, zu organisieren. Martin Schemm und Familie Kramme aus Wickede überlegten nicht lange und spendeten die beiden Nobilis-Tannen.
Da traf es sich gut, dass der WILDWALD VOSSWINKEL im Rahmen des Weihnachts-Waldmarktes am kommenden Wochenende zertifizierte Bio-Bäume von Gregor Kaiser im Angebot hat. Die zwei „Bio-Nobilis“ wurden von Betriebsleiterin Anneli Noack an Martin Schemm und Christian Lux vom Malteser Hilfsdienst übergeben, die sie anschließend in der Flüchtlingsunterkunft aufstellten. „Wir sind gespannt, was noch an Deko-Spenden für die Bäume reinkommt“, erzählt Martin Schemm.